Carl Stahl TECHNOCABLES

FAQ - Seilkunde

Draht, Litze, Seil, Schlagrichtung, Dehnung und Material

Hier finden Sie alles rund um das Thema Seil und Litze.
Was ist der Unterschied zwischen einem Draht, einer Litze und einem Seil? Welche Seilkonstruktionen gibt es? Was versteht man unter der Schlagrichtung eines Seils? Was hat es mit der Dehnung auf sich? Welche Materialien sind verfügbar? Welches Material für Ihre Anwendung? Was ist ein ummanteltes Seil und wofür wird es benötigt?
Diese und weitere Fragen möchten wir hier beantworten.

 

Seilaufbau

Definition Draht, Litze und Seil

Aufbau von Drahtlitzen

Litzen werden aus einzelnen hochfesten Drähten gefertigt. Diese werden in der Seilerei spiralförmig um eine Einlage* (=Herzdraht) gelegt. Das bildet den Grundbaustein für die weitere Seilherstellung.

Aufbau von Drahtsseilen

Ein Drahtseil entsteht durch Verseilen von Litzen. Als Einlage kann neben einer Litze (-WSC) auch eine Fasereinlage (-FC) verwendet werden. In Sonderfällen kann auch ein Seil (-IWRC) als Einlage benutzt werden.

Aufbau Drahtseil

Stahlseile bzw. Drahtseile werden wie folgt bezeichnet:

(Anzahl der Litzen) x (Anzahl der Drähte pro Litze)

Beispiel: 6x7-WSC entspricht einem Seil bestehend aus 6 Litzen zu 7 Drähten inkl. einer Herzlitze.

Die Schlagrichtung gibt an, in welcher Richtung die Außenlage um die Einlage gewickelt wird. Bzw. die Richtung des Außendrahts zum Herzdraht. Je nach Anwendung sollte die passende Schlagrichtung gewählt werden.
 


S-Schlag Schlagrichtung bei Drahtseilen

S-Schlag entspricht der Schlagrichtung links. Die Außendrähte (Außen-Litzen) werden links um den Mitteldraht (Herzlitze) gelegt.

Z-Schlag Schlagrichtung bei Drahtseilen

Z-Schlag entspricht der Schlagrichtung rechts. Die Außendrähte (Außen-Litzen) werden rechts um den Mitteldraht (Herzlitze) gelegt. Zudem unterscheidet man Kreuzschlag und Gleichschlag bei der Verseilung vgl. Abbildung. Standardmäßig liefert Carl Stahl Technocables die Drahtseile im Kreuzschlag rechtsgängig.

Seilkonstruktionen und Litzenkonstruktionen

Bei uns erhalten Sie Litzen in den Konstruktionen: 1x7, 1x12, 1x19
Anwendungsbereiche: Spann- und Halteelemente, Bowdenzuglitze für Betätigungszüge, Einlage für Antriebsriemen

Weitere Informationen zu unseren Litzen

Bei uns erhalten Sie Stahlseile in den Konstruktionen: 6x7-WSC, 6x7-FC, 6x19-WSC, 6x19-FC, 8x7+1x19, 8x19+7x7
Anwendungsbereiche: Steuerseile, Spann- und Halteelemente, Betätigungsseile

Weitere Informationen zu unseren Seilen

Bei uns erhalten Sie ummantelte Stahlseile in den Konstruktionen: 6x7-WSC, 6x7-FC, 6x19-WSC, 6x19-FC, 8x7+1x19, 8x19+7x7
Anwendungsbereiche: Steuerseile, Spann- und Halteelemente, Betätigungsseile

Weitere Informationen zu unseren Seilen

Ummantelte Stahlseile

  • Hohe Belastbarkeit des Seils bei hohen Biegewechseln
  • Anpassbar an Ihre Arbeitsumgebung durch Farbgebung und Optik
  • Durch glatte Oberfläche geringe Anhaftung von Staub und Schmutz
  • Die Ummantelung schützt das Seil vor dem Eindringen von Partikeln
  • Ummantelte Stahlseile haben im Vergleich zu nicht ummantelten Seilen eine wesentlich höhere Lebensdauer (siehe Grafik)

Lebensdauer ummanteltes Drahtseil

Übersicht unserer ummantelten Drahtseile

Wir empfehlen beispielsweise bei Seilsystemen, welche über Umlenkrollen laufen, ummantelte Seile zu verwenden. Dadurch könnte bei höheren Biegewechseln eine längere Lebensdauer erreicht werden. Carl Stahl Technocables verwendet als Standardummantelungswerkstoff Polyamid.

Dieser Seilummantelungswerkstoff zeichnet sich durch hohe Verschleißfestigkeit und hohe Biegewechselfähigkeit aus. Ein weiterer Vorteil der ummantelten Stahlseile ergibt sich für schmutzanfällige Prozessumgebungen: Die Polyamid-Ummantelung bewahrt das Seil vor Verschmutzung.

Wir empfehlen PA12 als Ummantelungswerkstoff, wenn das Seil über Umlenkrollen läuft oder die Beweglichkeit im Vordergrund steht. Dieser Werkstoff ist unser Standard-Ummantelungswerkstoff.

Durch die Ummantelung bleibt auch der beim Verseilen aufgebrachte Ölfilm im Seil. Dieser Ölfilm wirkt als Schmiermittel zwischen den einzelnen Drähten sowie Litzen und reduziert so den Seil-Verschleiß.

Ummanteltes Seil Umlenkrollen

Sind bei Ihnen hohe Temperaturen oder gute Gleiteigenschaften beim Drahtseil gefragt? Dann setzen wir Sonderwerkstoffe für die Ummantelung des Drahtseils ein. Wir empfehlen zum Beispiel FEP / PTFE bei Temperaturen von -90°C bis +205°C. Gerne bieten wir auch PA6 an. PA6 ist steifer als PA12 und ist deshalb nicht geeignet für den Einsatz mit Umlenkrollen. PA6 hat jedoch bessere Gleiteigenschaften und eignet sich daher beispielsweise sehr gut als Führungsseil.

Je nach Anwendungsfall kommt der geeignete Ummantelungswerkstoff zum Einsatz. Sie wissen noch nicht, welche Drahtseil-Ummantelung für Ihre Seilanwendung ideal ist? - Wir helfen Ihnen gerne weiter.

ummantele Seile Sonderwerkstoffe

Eigenschaften Drahtseil

Drahtseil Dehnung
Wir unterscheiden zwei unterschiedliche Arten der Dehnung:

1. Konstruktionsbedingte Dehnung
Bei der Fertigung der Litzen und Seile entstehen zwischen den Einzeldrähten und den Litzen Lücken. Unter Belastung verdichtet sich der Drahtseilverband, dadurch entsteht eine Dehnung. Die konstruktionsbedingte Dehnung ist nicht für alle Drahtseile konstant. Sie hängt von der Seilkonstruktion und der Schlaglänge ab.

2. Materialdehnung
Die tatsächliche Dehnung der Einzeldrähte einer Litze oder eines Seiles. Sie entsteht, wenn das Seil oder die Litze bis zum Verformungspunkt des Materials belastet wird. Die Dehnung ist dabei weitestgehend proportional zur aufgebrachten Last. Belastete Seile gehen nach der Entlastung wieder in ihre ungefähre Originallänge zurück, es sei denn die Drähte wurden überdehnt und plastisch verformt.

Kontaktieren Sie uns direkt für Ihre individuelle Seillösung

Wir können Ihnen für Ihren Einsatzzweck geeignete Drahtseile empfehlen

Kontaktieren Sie uns direkt für Ihre individuelle Seillösung. Wir können Ihnen für Ihren Einsatzzweck geeignete Drahtseile empfehlen. Genaue Aussagen über die Lebensdauer lassen sich jedoch nur durch Dauertests ermitteln, da die Lebensdauer eines Drahtseils vor allem beim Umlenken von vielen Faktoren abhängig ist.

Prüfspezifikationen für Lebensdauertests sind:

Rollendurchmesser
Rillenform
Umlenkung 90°-180°
Dauerbelastung
Dynamische Belastung
Beschleunigung
Schrägzug
Prüfgeschwindigkeit
Hublänge
Prüfung bis Seilbruch
Teststopp bei erreichter Anzahl
Testzyklen Rollenlagerung
Einfache Biegung/Gegenbiegung

Material Drahtseil / Drahtlitze

Passende Materialwahl - Drahtseil aus Edelstahl oder Stahl verzinkt?

Die vielfältigen Eigenschaften und Möglichkeiten von Drahtseilen und Litzen finden immer mehr Beachtung, wenn es darum geht mechanische Applikationen flexibel und sicher zu realisieren. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen, in den unterschiedlichsten Branchen. Die Einsatzmöglichkeiten von Drahtseilen sind schier unendlich. Drahtseile mit größerem Durchmesser bis 8,00 mm werden im Maschinenbau oder im Bereich Sonnenschutz verwendet. Feinseile mit kleinerem Durchmesser ab 0,09 mm unter anderem in der Medizinbranche, Möbel- oder Leuchtenindustrie. Oft spielen zudem auch optische Aspekte eine Rolle.

Die Auswahl des richtigen Drahtseils für die jeweilige Anwendung ist hierbei von großer Bedeutung. Diese erfolgt nach verschiedenen Kriterien, die anhand des jeweiligen Einsatzbereiches gewählt werden. Eigenschaften und Bedingungen wie Zugfestigkeit, Umgebung, Korrosionsbeständigkeit, Form, Funktion, Oberfläche und Struktur werden hierbei berücksichtigt.

Standardmäßig bestehen Drahtseile und Litzen aus verzinktem Stahl, oder aus Edelstahl. Edelstahlseile bieten beispielsweise einen sehr hohen Korrosionsschutz, sind massiv und haben eine sehr hohe Lebensdauer. Drahtseile aus verzinktem Draht, sind in vielen Fällen die wirtschaftlichste Variante und bieten für diverse Anwendungsbereiche einen ausreichenden Korrosionsschutz.

Von der Erstberatung, über die Erarbeitung der technischen Spezifikation, bis hin zur Herstellung von konfektionierten Seilen, Bowdenzügen, Drahtseilen und Litzen sind wir, die Carl Stahl Technocables GmbH Ihr kompetenter Partner. Unsere Produkte liefern wir für die unterschiedlichsten Branchen und Märkte Weltweit.

Seile aus Edelstahl sind rostfrei. Sie punkten durch eine hohe Lebensdauer aufgrund des geringen Abriebs, sind massiv und haben eine geringe Dehnbarkeit. Edelstahlseile bieten eine hohe Zugfestigkeit für mechanische Anwendungen und sind temperaturbeständig.

Edelstahl ist eine korrosionsbeständige Legierung aus Eisen, Chrom-Nickel und anderen Elementen, die nicht weniger als 10,5% Chrom enthält und deren spezifische Verhältnisse je nach Legierung variieren. Je höher der Chromgehalt im Edelstahl ist, desto höher ist die Korrosionsbeständigkeit.

Es gibt verschiedene Arten von Edelstahlseilen. Wir verwenden hauptsächlich AISI 316 / 1.4401 bzw. AISI 304 / 1.4301. Der gängigste Edelstahl ist 1.4401. Auf Anfrage bieten wir auch andere Edelstähle. 1.4401 ist ein nichtrostender austenitischer Chrom-Nickel-Molybdän Edelstahl. Besondere Eigenschaften sind bspw. eine gute Korrosionsbeständigkeit. 1.4301 ist der Standardwerkstoff der austenitischen Chrom-Nickel Stähle. Er zeichnet sich v.a. durch seine gute Verarbeitbarkeit aus und hat ebenso eine hohe Korrosionsbeständigkeit. AISI 304 / 1.4301 hat beispielsweise ungefähr 10 Prozent mehr Zugfestigkeit als äquivalente Werkstoffe.

Obwohl die Unterschiede zwischen den Edelstahlspezifikationen gering sind, wirken sie sich auf ihre Wirksamkeit in verschiedenen Anwendungen aus. Zum Beispiel trägt der zusätzliche Molybdängehalt in Edelstahl 316 dazu bei, dass er noch korrosionsbeständiger ist als 304.

AISI 304 / 1.4301 wird häufig in der Medizintechnik eingesetzt auf Grund ihrer Festigkeit, Formbarkeit, Präzision bei der Herstellung und Zuverlässigkeit. Darüber hinaus ist es recycelbar, hitzebeständig.

Ein Drahtseil aus Edelstahl ist die richtige Wahl für Anwendungen, bei denen das Seil vor Korrosion geschützt werden soll. Anwendungen die voraussichtlich im Freien, unter Wasser oder in einem Bereich verwendet werden, in der das Drahtseil den Elementen ausgesetzt wäre. Insbesondere ist es sehr beständig gegen Korrosion durch Säuren und Basen.

Bei Stahlseilen aus verzinktem Stahl wurde der Stahl einem Verzinkungsprozess unterzogen, der als Feuerverzinkung oder HDP bezeichnet wird. HDP ist der Prozess des Eintauchens des Stahls in geschmolzenes Zink, das eine beschichtete Zinkschicht um den Stahl bildet, die das Material vor Korrosion schützt. Es ist zwar nicht so korrosionsbeständig wie ein Edelstahlseil, jedoch in einigen Fällen für eine Außenanwendung ausreichend.

Das niedrige Kosten-Nutzen-Verhältnis von Drahtseilen aus verzinktem Stahl macht dies zum bevorzugten Material für viele mechanische Anwendungen, die für Innenanwendungen wie das Aufhängen schwerer Beschilderungen oder das Aufhängen, Heben oder Ausgleichen großer Gegenstände vorgesehen sind.

Die Standarddrähte für Drahtlitzen und -Seile bestehen aus verzinktem Stahl oder aus Edelstahl. Verzinkter Draht bietet für viele Anwendungsbereiche ausreichend Korrosionsschutz. Erfolgt der Einsatz der Drahtseile und -Litzen in stark korrodierenden Medien, empfehlen wir eine Zusammensetzung aus Edelstählen.
Für Ihre spezielle Seilanforderung produzieren wir auch Seile in anderen Werkstoffen. Neben den Standardmaterialen Edelstahl und Stahl verzinkt, sind auch Sonderwerkstoffe gängig, wie beispielsweise:

Messing | Kupfer | Titan | Tantal | Monel | Inconel | Hasteloy

Speziell für die Schmuckindustrie finden Sie bei Carl Stahl Technocables die richtige Seil-Lösung. Wir fertigen für Sie Litzen und Seile in:

Gold | Silber | Platin | Palladium

Sprechen Sie uns für Ihre individuelle Seil-Lösung an

Warenkorb
E-Mail
Telefon
Zum Kontaktformular